Internationale Akademie HAGIA - Akademie für Matriarchatsforschung Internationale Akademie HAGIA - Akademie für Matriarchatsforschung Internationale Akademie HAGIA - Akademie für Matriarchatsforschung

Internationale Akademie HAGIA
Weghof 2
D-94577 Winzer

Telefon/Fax +49 (0)8545 1245
www.hagia.de
AkademieHagia@aol.com

Tagungen/Workshops

 

Vorankündigung

 2. Thementag

 „Kriegerinnen und Amazonen“

12. Oktober 2019 in Zürich

   

Im Oktober 2019 ist einer zweiter Thementag in Zürich geplant. Das Thema ist diesmal den Kriegerinnen und Amazonen gewidmet. In der Archäologie werden zunehmend Gräber aufgefunden, die Frauen mit reichem Schmuck und Bewaffnung zeigen. Es ist noch nicht allzu lange her, dass diese Funde einfach als „Männergräber“ bezeichnet wurden. Das hat sich unterdessen sehr geändert, und sie werden nun als „Kriegerinnengräber“ anerkannt.

 

Die Frage, die an diesem Thementag diskutiert wird, ist: Handelt es sich hier einfach um weibliche Kämpferinnen oder um Amazonen?

Lassen sich überhaupt archäologische Hinweise auf die reale Existenz von Amazonen auffinden, und wenn ja, was besagt dieses Phänomen im Rahmen der modernen Matriarchatsforschung?

Diese Fragen werden an diesem Thementag von drei Fachleuten aus der Archäologie, der Amazonenforschung und der Matriarchatsforschung diskutiert. Man darf auf die Ergebnisse gespannt sein.

 

Nähere Informationen bei Christina Schlatter:   mail@matriarchiv.info

 

 

 

 

 1. Thementag, Mai 2018

"Große Ahnfrauen. Die jungsteinzeitlichen Wandmalereien vom Bodensee"

 

Am 26. Mai 2018 fand in Zürich der Thementag "Große Ahnfrauen" statt, bei dem die "Mütterwand vom Bodensee" vorgestellt und unter archäologischer, landschaftsmythologischer und matriarchaler Perspektive darüber diskutiert wurde. Ein zahlreiches Publikum verfolgte die Diskusson unter den drei Fachleuten mit großem Interesse. Es war eine äußerst spannende und erfolgreiche Tagung.